Nasenkorrektur mit Hyaluron

Hyaluronsäure für ästhetische Korrekturen an der Nase

Author

Dr. Lisa Dinh

Lesedauer: 3:40 min

Letzte Änderung: 31.10.2019.

Bei dem Begriff Nasenkorrektur denkt man sofort an dicke Nasenverbände mit Tamponaden in den Nasenlöchern und geschwollene Gesichter.

Bei der klassischen Nasenkorrektur, bei der Knochen abgetragen, Knorpel verändert oder die Nasenscheidewand begradigt wird, ist das auch ein chirurgischer Eingriff, der erst nach zwei bis drei Wochen ausheilt.

Kaufempfehlung

Damit Hyaluron auch als Hautcreme hilft, muss es eine extrem kleine Molekülgröße besitzen. Das Hyaluron mit den kleinsten Molekülen wird Oligo-Hyaluron gennant und ist bisher die einzige Form, die ohne Unterspritzung in tiefe Hautschichten vordringen kann. 99 % aller Produkte auf dem Markt, verwenden Hochmolekulares Hyaluron, was bei äußerer Anwendung keinen Anti-Aging Effekt besitzt und lediglich Feuchtigkeit spendet. Leider ist Oligo-Hyaluron noch relativ teuer und es gibt nur wenige Produkte auf dem Markt. Im Moment sind die Ampullen von OJESH die beste Wahl.

Mittlerweile hat man eine angenehme Alternative der Nasenkorrektur gefunden, die ohne Operation und Vollnarkose auskommt. Die Eigenschaften der Hyaluronsäure, die aus dem Bereich der Faltenunterspritzung, der Lippenkorrektur und der kosmetischen Gesichtsmodellierung hinreichend bekannt sind, kann man auch für Unregelmäßigkeiten im Bereich der Nase nützen. Hyaluronsäure kann viel Wasser binden, das Bindegewebe von innen her aufpolstern und für Formstabilität sorgen.

Dafür wird im Vergleich zur Faltenunterspritzung dickeres Hyaluron verwendet. D.h. die Hyaluronsäuremoleküle sind schwerer und langkettiger. Sie vernetzen sich gut mit dem körpereigenem Hyaluron, sind sehr formstabil und lassen sich gut formen, nachdem das Gel an der richtigen Stelle mit einer feinen Nadel platziert wurde. Manche Ärzte verwenden Hyaluronsäure, mit beigemischtem Schmerzmittel, um den Eingriff noch angenehmer zu gestalten.

Für welche Nasenunregelmäßigkeiten

Diese Methode eignet sich vor allem für Patienten mit nur geringer Ausprägung einer Nasenunregelmäßigkeit. Leichte Höcker können ausgeglichen werden, indem man in den benachbarten Hautregionen des Nasenhöckers Hyaluronsäure einbringt und das Volumen aufbaut. Der Höcker ist dann nicht mehr sichtbar, die Nasenlinie begradigt. Auch Unebenheiten der seitlichen Nase oder der Nasenspitze können so mit Hyaluronsäure modelliert werden. Diese Art der Nasenkorrektur benötigt nur einen minimal-invasiven Eingriff mit viel geringerem Risiko als eine klassische Nasenoperation und einem schnellen Ergebnis ohne Ausheilphase. Auch die Kosten sind um ein Vielfaches geringer.

Wer führt Nasenkorrekturen durch?

In der letzten Zeit bieten immer mehr ästhetische Kliniken, die bereits kosmetische Behandlungen mit Hyaluron durchführen auch Nasenkorrekturen mit Hyaluron an. Häufig sind es plastische Chirurgen oder auch andere Fachärzte, die bereits Erfahrungen mit Hyaluron bei der kosmetischen Behandlung von Falten und Volumenaufbau von einzelnen Gesichtsregionen sammeln konnten. Im Netz sind genügend ästhetische Kliniken auffindbar. Die behandelnden Ärzte und die Methode werden dort ausführlich beschrieben. Seriöse Kliniken führen individuelle Beratungen durch und erstellen auf dieser Basis einen Behandlungs- und Kostenplan.

Nebenwirkungen

Bei den meisten Behandlungen mit Hyaluron treten kaum unangenehme Nebenwirkungen auf, da das synthetisch hergestellte Hyaluron dem körpereigenen sehr ähnlich ist und sehr gut vertragen wird. Wie auch bei der Faltenunterspritzung kann es bei manchen Personen zu kleinen Schwellungen, Rötungen oder Blutergüssen kommen, die aber schnell zurückgehen.

Vorher - Nachher

Fotos und Erfahrungsberichte von Patienten sind im Netz ausreichend zu finden. Die Fotos und Erfahrungsberichte der Anbieter selbst sind informativ, allerdings werden dort kaum Berichte von negativ verlaufenen Nasenkorrekturen mit Hyaluronsäure zu finden sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, weil er z.B. Allergiker ist, kann sich vorher eine Probe der verwendeten Hyaluronsäure geben lassen und einen Allergie-Test beim Hautarzt durchführen lassen. Eine allergische Reaktion auf Hyaluronsäure ist aber eher selten. Es macht jedoch Sinn den behandelnden Arzt auf bestehende Allergien hinzuweisen, da eine allergische Reaktion auch durch andere Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Schmerzmittel, ausgelöst werden kann.

Kosten für Nasenkorrektur

Die Kosten für eine Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure sind abhängig von der benötigten Menge an Hyaluronsäure. Im Netzt findet man bereits Angebote ab 250.- €. Besser ist es jedoch, wenn ein Facharzt nach einem unverbindlichen Beratungsgespräch die Kosten für so einen Eingriff genau benennen kann.

Wie lange hält die Nasenkorrektur

Die Dauer dieser Art Nasenkorrektur ist leider begrenzt. Die eingebrachte Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, der vom Körper im Lauf von 6 Monaten bis zu einem Jahr abgebaut wird. Je weniger Hyaluronsäure vorhanden ist, umso mehr wird die ursprüngliche Nasenform wieder sichtbar. Es kann aber auch ein Vorteil sein, dass die Korrektur der Nase nicht dauerhaft ist. Vielleicht vermisst man ja die ursprüngliche Nasenform, schließlich ist sie ja Teil der individuellen Persönlichkeit. Oder man wählt bei einer neuen Variante eine andere Form. Auch als Vorstufe zu einer chirurgischen Operation ist die Nasenkorrektur mit Hyaluron ein Test, wie man sich mit der neuen Nasenform fühlt.